Regionalportal Donau-Ries
Regionalportal Donau-Ries
  •  
    Baulueckenbild_64.jpg
    IMG_3594.JPG
    Baulueckenbild_55.jpg
    IMG_3652.JPG
    Baulueckenbild_100.jpg
    IMG_3637.JPG
    IMG_3605.JPG
    Stadtplatz Monheim
    Stadtplatz Oettingen

    Bauberatungsgutscheine

    Bauberatung für Innenentwicklungspotentiale

    Projekt „Bauberatungsgutscheine“

    Hinweis: Im nachfolgenden Konzept wird die generisch maskuline Form der Einfachheit halber genutzt. Selbstverständlich werden jeweils alle Geschlechter angesprochen.

    Zielsetzung (Ausschreibung)

    Ziel ist es, den Eigentümern oder Erwerbsinteressierten von Leerständen oder Baulücken/Brachflächen im Ortskern eine Idee zur (Um)Nutzung und/oder Sanierung an die Hand zu geben. Themen sind z.B. energetische Sanierung und barrierefreier Umbau sowie Neubau bzw. Ersatzbau in Baulücken/Brachflächen im Ortskern. Grundsätzlich kann jedoch der zu Beratende seinen Beratungsschwerpunkt selbst wählen. Für die Beratung steht ein Pool von Fachleuten aus Architekturbüros zur Verfügung. Die Erstberatung im Rahmen des Bauberatungsgutscheins ist für die Eigentümer kostenlos.

    Ansprache Zielgruppe (PM; Homepage)

    Sie möchten einen Leerstand im Ortskern umbauen/sanieren oder eine Brachfläche/Baulücke im Ortskern bebauen? Dann bietet Ihnen das Konversionsmanagement des Landkreises Donau-Ries einen Gutschein für eine kostenlose Erstbauberatung durch freiberufliche Architekturbüros an. Die Architekten beraten Sie vor Ort zu Ihren Wunschthemen wie z.B. energetische Sanierung, barrierefreier Umbau oder Neubau auf Baulücken/Brachflächen im Ortskern. Sie sollen in ihrem Vorhaben bestärkt werden im Ortskern zu bauen, zu sanieren oder nachzuverdichten. Sie erhalten ein Beratungsprotokoll der Erstbauberatung.

    Ablauf für Bürgerinnen und Bürger (zu Beratende)

    1. Wenn Sie Interesse an der Bauberatung haben und Eigentümer oder Erwerbsinteressent (mit nachgewiesenem berechtigtem Interesse) eines leer stehenden Gebäudes oder einer Brachfläche/Baulücke im Ortskern sind, nehmen Sie Kontakt mit Ihrer Gemeinde- oder Stadtverwaltung auf. Dazu füllen Sie den Antrag auf Erstbauberatung aus. Dieser ist unter www.donauries.bayern/wohnen verfügbar.

    2. Die Kommune prüft, ob Sie die Berechtigungsvoraussetzungen erfüllen. Das Angebot richtet sich an Eigentümer oder Erwerbswillige von leerstehenden Gebäuden und Baulücken/Brachflächen im Ortskern. Die Bauberatung sollte dem Ziel der Innenentwicklung und dem Erhalt der Ortskerne dienen.

    Hinweis: Ausgeschlossen sind Gebiete, in denen Beratungsgespräche über laufende Verfahren der Dorferneuerung oder Städtebauförderung angeboten werden. Es hat noch kein Beratungsgespräch über LEADER für das Objekt stattgefunden. Die Pläne sind in den Gemeinden einsehbar. Das zu beratende Objekt (Leerstand oder Baulücke/Brachfläche ) befindet sich im Eigentum des Beratungssuchenden oder es kann ein berechtigtes Erwerbsinteresse nachgewiesen werden. Grundsätzlich erfolgt eine Bauberatung pro Wirtschaftseinheit. Es können keine Kleinbaumaßnahmen im Rahmen der Erstbauberatung gefördert werden.

    3. Wenn Sie berechtigt sind, werden Sie von Ihrer Kommune weitervermittelt an das Konversionsmanagement Donau-Ries. Dieses händigt Ihnen einen einmaligen Gutschein für eine kostenlose Erstbauberatung aus. Die Gutscheine können bis zum 01.10. des jeweiligen Jahres abgerufen werden. Der Gutschein ist nur innerhalb des jeweiligen Kalenderjahres gültig. Eingelöst werden müssen die Gutscheine bis Anfang Dezember (KW 49) des jeweiligen Kalenderjahres. Die Gutscheine werden der Reihenfolge nach Eingang beim Konversionsmanagement Donau-Ries ausgegeben. Für die Jahre 2019 und 2020 stehen jeweils 20 Gutscheine zur Verfügung. 

    Aus einem vorgegebenen Pool an Architekten können Sie sich einen berufserfahrenen Architekten auswählen und einen Termin vereinbaren.

    Der Termin muss mindestens 4 Wochen vor dem Wunschtermin vereinbart werden. Mindestens 8 Tage vor dem Termin müssen grundlegende Informationen für die Beratung an den Architekten gesendet werden.

    Diese, zwingenden, Informationen umfassen mindestens:

    • den Lageplan des Leerstandes bzw. der Brachfläche,
    • Bestandspläne soweit vorhanden
    • Fotos Außen und Innen
    • Ziel der Beratung bzw. eine kurze Beschreibung des Vorhabens.

    Zudem muss die Checkliste, zusammen mit den eben genannten Informationen, unbedingt 8 Tage vor dem Beratungstermin beim Architekten eingehen. Dies kann elektronisch (per E-Mail) erfolgen.  

    Hinweis: Der Architekt behält sich vor die Beratung abzusagen, sofern die notwendigen Informationen vom zu Beratenden nicht 8 Tage vorher zur Verfügung gestellt wurden. Sollte dies der Fall sein, verfällt der Gutschein für die Erstbauberatung.

    Mit allen nötigen, vorher abgegebenen Informationen, kann die Beratungszeit besonders effektiv genutzt werden.

    4. Der Termin findet direkt vor Ort (beim innerörtlichen Leerstand oder der Brachfläche/Baulücke) statt. Darüber hinaus ist es möglich, dass ein Vertreter der Gemeindeverwaltung und/oder des Landratsamtes am Beratungstermin teilnimmt.
    Während des Ortstermins erstellt der Architekt ein Protokoll der Beratung. Beide Parteien, der Architekt sowie der Beratene, unterzeichnen dieses. Das Protokoll kann als Hilfestellung für die weiteren Bauplanungen dienen.

    Bitte beachten Sie: Wünschen Sie einen erneuten Termin im Büro des Architekten um das Protokoll zu besprechen, muss dies im Einzelfall von beiden Parteien entschieden werden. Diese Leistung ist im Gutschein der Erstbauberatung nicht abgedeckt und muss ggf. vom zu Beratenden selbst beglichen werden.

     5. Die unverbindliche Beratung ist eine Erstberatung und beschränkt sich auf eine bestimmte Stundenanzahl. Geben Sie uns mit dem Evaluationsbogen Rückmeldung über die Beratung und schicken Sie diesen ausgefüllt zurück an das Konversionsmanagement Donau-Ries (konversion@lra-donau-ries.de). Diese Rückmeldung ist zwingend erforderlich.   

    Voraussetzungen und Beantragung: Bitte kontaktieren Sie Ihre jeweilige Gemeindeverwaltung bzw. das für Sie zuständige Bauamt mit dem Antrag auf Erstbauberatung!

    Konkreter Ablauf der kostenlosen Erstbauberatung:

    1.   Terminvereinbarung mit Architekturbüro (Zusendung der notwendigen Informationen mind. 8 Tage vor Beratungstermin)
    2.   Ortstermin mit schriftlichem Protokoll
    3.   Rückmeldung mit dem Evaluationsbogen an das Konversionsmanagement Donau-Ries

    Hinweis: Es handelt sich lediglich um eine unverbindliche Erstbauberatung. In skizzenhafter Form werden hierbei Vorschläge für die Gestaltung und Umsetzung von Bauvorhaben im Ortskern erarbeitet. Diese können als Grundlage für die weitere Bauplanung genutzt werden. Das Beratungsgespräch dient in erster Linie der Ideenfindung. Das Beratungsgespräch beinhaltet keine HOAI-Leistungen.

    Es entstehen keine Kosten für den zu Beratenden. Sofern eine Nachbesprechung zur angefertigten Dokumentation gewünscht wird, muss diese vom Beratenen selbst bezahlt werden. Dies ist individuell mit dem Architekturbüro zu besprechen. Die Nachbesprechung ist nicht im Leistungspaket des Gutscheines zur Erstbauberatung enthalten.

    Checkliste zur Erstbauberatung

    (mind. 8 Tage vor dem Beratungstermin an den Architekten zu senden!)

    • 1.      Aktueller Lageplan (1:1000 - nicht älter als 3 Monate) inkl. Adresse und Flurnummer
    • 2.      Grunddienstbarkeiten soweit vorhanden
    • 3.      Bestandspläne (z.B. alte Bauantragsunterlagen)
    • 4.      Bebauungsplan soweit vorhanden
    • 5.      Ist Gebäude ein Baudenkmal? (Ja/Nein)
    • 6.      Wird eine Dorferneuerung durchgeführt oder ist eine geplant?
    • 7.      Gibt es in Kommune ein kommunales Förderprogramm?
    • 8.      Beschreibung der aktuellen oder vergangenen Nutzung des Gebäudes bzw. der Brachfläche
    • 9.      Ziel des (Um)Baus bzw. Pläne für (Um)Bau // Informationen zu geplanten Umbaumaßnahmen, barrierefreiem Umbau, energetischer Sanierung –>               Ziel der Beratung genau definieren!
    • 10.  Fotos von außen (auch mit Nachbarschaft) und Innen