Regionalportal Donau-Ries
Regionalportal Donau-Ries
  •  
    Shooting_Kalvarienberg_12.jpg
    Enspannte Morgengelbe.jpg
    Wennenberg (2).JPG
    Buche im Herbstkleid, Martina Grimm.jpg
    Herbst bei Marxheim, Helmut Gentner.jpg
    9 Schmähingen im Herbst, Lothar Achten.jpg
    Daniel im Herbst, Alfred Müller.jpg
    Buche im Herbstkleid, Martina Grimm.jpg
    das Fürstliche Forsthaus in Niederhofen im Herbst, Alexandra Holzmeier.jpg
    Herbst bei Marxheim, Helmut Gentner.jpg
    Erntedank, Martina Grimm.jpg
    Herbst, Karin Haupt.jpg
    Herbstspaß auf dem Schambach, Silvia Zerbe.jpg
    Herbstliche Morgensonne, Sandra Beck.jpg
    Herbstimpression, Hildegard Mang.jpg
    Herbstlicher Ausblick dem Kurpark, Silvia Zerbe.jpg
    Herbstlicher Daniel, Sabrina Beck.jpg
    Herbstaufnahme am Ölbachgraben zwischen Maihingen Utzwingen und Heuberg, Thomas Bauer.jpg
    Herbstliches Morgenerwachen, Silvia Zerbe.jpg
    Herbstlicher Flair, Sabrina Beck.jpg
    Herbstsonne, Friedrich Gerlinger.jpg
    Ursprung-Herbst (24).JPG

    Deutscher Weiterbildungsatlas

    Der Deutsche Weiterbildungsatlas gibt dem Landkreis Donau-Ries gute Noten. Sowohl bei der Bildungsbeteiligung der Bürgerinnen und Bürger als auch beim Angebot und der Teilnehmererwartung erreicht der Landkreis Spitzenplätze im nationalen und bayernweiten Vergleich.

    Beim Weiterbildungsatlas der Bertelsmann Stiftung wurden die Beteiligung und das Angebot für Weiterbildung in Kreisen und kreisfreien Städten untersucht. Das Ergebnis: Im Landkreis Donau-Ries nahm jeder fünfte Bürger an einer Weiterbildung teil – ein Spitzenwert. Im bayerischen Durchschnitt ist es nur jeder siebte Bürger, in Deutschland sogar nur jeder achte. Die Bertelsmann-Studie erhob insbesondere die Daten bei den Volkshochschulen. Diese bieten im Landkreis 11,68 Kurse pro 1.000 Einwohner an. In Bayern sind es knapp zehn, in Deutschland sogar nur sieben Kurse pro 1.000 Einwohner. Außerdem wird im Landkreis das vorhandene Potential der Angebote mehr als abgerufen. Die prognostizierten Teilnahmequoten wurden um fast 60 Prozent übertroffen.