Regionalportal Donau-Ries
Regionalportal Donau-Ries
  •  
    IMG_3824.JPG
    Stadtplatz Oettingen
    Aufhausen.jpg
    RiederTor.JPG
    Bayerdilling (4).JPG
    Sommergefühl in der Rieser Natur, Heidi Källner.jpg
    Schäfer am Mähhorn mit Blick ins Ries, Josef Kessler.jpg
    Wolferstadt (3).JPG

    Sage und Legenden Bayerdilling

    Sage vom Kirchberg

    Der Brunnen beim Pfarrhof ist sehr tief. Der Eimer wird durch ein Rad auf- und abgezogen. Die Zeit seiner Entstehung ist nicht bekannt, wohl aber besteht die Sage, daß ihn Bergknappen gegraben hatten.

    Früher stand die Pfarrkirche von Bayerdilling im Dorfe, und zwar im westlichen Teile desselben (Strudelmund genannt) in der Gegend des Pfaffenbauernhofes, daher dieser Hof seinen Namen haben soll. Auf dem jetzigen Kirchberge soll ein Schloß gestanden sein, dessen Besitzer, Sigismund und Ulrich Vesenmayer, die Kirche dahin versetzt haben sollen. Im Jahrtagsverzeichnis der Pfarrei Bayerdilling ist auch ein Jahrtag für diese 2 Brüder als Stifter der Kirche aufgeführt, welcher mit Vigil, Seelenamt und 3 hl. Nebenmessen gefeiert werden muß.