Regionalportal Donau-Ries
Regionalportal Donau-Ries
  •  
    Header_1212_01.jpg
    Header_1212_03.jpg
    Header_1212_02.jpg
    Header_1212_04.jpg
    Header_1212_05.jpg
    Header_1212_06.jpg
    Header_1212_07.jpg

    Interessante Vorträge, Diskussionsrunden, Gesprächskreise und Tutorials stehen für Sie zur Auswahl!

    FIGHT! SMILE! LOVE! -  Alles was Du brauchst ist in Dir!

    Auf wundervolle Weise macht Gela Allmann uns in Ihrem authentischen Vortrag großen Mut, zeigt uns, wie sehr es sich
    lohnt, sich aus einer gar hoffnungslos erscheinenden Situation wieder positiv dem Leben zu widmen um neue
    „Berge" zu versetzen. In Ihren Vorträgen bildet sie zahlreiche Brücken zu schwierigen Situationen die wir aus dem
    alltäglichen Leben kennen und ermutigt ihre Zuschauer dazu, ihr eigenes Potential zu erkennen und zu entfalten.

    Gela Allmann über Ihren Vortrag:

    "Unser Leben ist voller größerer und kleinerer Herausforderungen. Sei es in sportlicher, beruflicher oder privater
    Hinsicht. Selten läuft alles einfach nur nach Plan. Oft fehlt uns auch einfach das Durchhaltevermögen, unsere
    persönlichen Ziele konsequent zu verwirklichen. Ich bin genauso wenig perfekt, wie jeder andere Mensch. Es gibt
    auch kein allgemein gültiges Rezept, das ich Ihnen zum Thema Motivation & Willenskraft an die Hand geben kann.
    Aber ich kann Ihnen meine sehr persönliche Geschichte erzählen. Vielleicht können Sie sich entscheidende
    Eckpunkte meiner Vorgehensweise als strategischen Leitfaden für ein gesundes und glückliches Leben für sich
    herausnehmen und in ihrer Situation ähnlich vorgehen. Meine große Stärke: Was ich mir in den Kopf setze, schaffe
    ich! Auch wenn die Ausgangssituation denkbar miserabel ist.
    Ich habe am 3. April 2014 einen Absturz über 800 m bei einem Skitouren-Fotoshooting auf Island schwer verletzt
    überlebt. Alles an mir war kaputt. Aber: Ich habe mir ein Ziel in den Kopf gesetzt: „Ich will wieder aus eigener Kraft
    mit Skiern oben auf einem Berggipfel stehen! “ Das wollte ich unbedingt. Mit Akzeptanz, Optimismus, einem guten
    Team, dem Glauben an die eigene Stärke und jeder Menge Willenskraft kann sich jeder Mensch seinen persönlichen
    Zielen näher bringen!
    Lassen sie sich durch meine Geschichte inspirieren niemals aufzugeben, Herausforderungen anzunehmen und
    nachhaltig für Ihre Visionen zu kämpfen."

    FIGHT… kämpfe aus vollem Herzen für deine Ziele. SEI MUTIG!
    SMILE ... lächle , auch wenn es Hindernisse zu überwinden gibt. GLAUBE IMMER AN DICH!
    LOVE ... liebe Dich selbst, Deine Umwelt, Deine Mitmenschen. SEI DANKBAR!

    Referentin: Gela Allmann Moderatorin, Sportmodel und Skibergsteigerin

     

    Frauen Macht Politik!
    Eine offene Diskussionsrunde in der auch Ihre Meinung gefragt ist.

    Politik wird noch immer vor allem von Männern gemacht - zumindest lässt ein Blick in die Regierungen und Parlamente diesen Schluss zu: Frauen sind in der Politik unterrepräsentiert! Der Anteil an Politikerinnen steigt nicht mehr - er stagniert oder schrumpft sogar. Dies gilt besonders für kommunale Führungspositionen: Nur jedes zehnte Rathaus wird von einer Frau regiert.

    Wie weiblich ist die Politik in unserem Landkreis Donau-Ries tatsächlich? Wo regieren Frauen schon jetzt? Politikerinnen aus unserem Landkreis – über alle Parteigrenzen hinweg – stellen sich vor und erzählen, was Sie antreibt.

    Nicht nur für Politikerinnen ... auch für alle, die es vielleicht noch werden wollen!

    Talkrunde mit Politikerinnen aus dem Landkreis, moderiert von Eva Münsinger
    Es werden dabei sein:
    Frau Gabriele Fograscher (SPD) amtierende Kreisrätin und ehemals MdB 
    Frau Regina Thum- Ziegler (Frauenliste Wemding) amtierende Kreisrätin

    Frau Claudia Marb (CSU) Bürgermeisterkandidatin Rain am Lech
    Frau Maria Mittl (Bürgergemeinschaft/Arbeitereinigkeit) amtierende Bürgermeisterin Rögling
      

    Wir Frauen aus dem Osten

    Ostfrauen - ein Label, gegen das sich Frauen aus der ehemaligen DDR eher wehren. Aber die DDR-Sozialisation ist prägend und bleibt der persönliche Ausgangspunkt. 30 Jahre sind seit dem Mauerfall vergangen.  Die Jahre vor 1989 werden immer mehr zu einer Art Migrationshintergrund.
    Ostfrauen leben die beiden "konträren Lebensmodelle" in Ost und West. Sind die Unterschiede wirklich so groß? Gibt es gar eine neue Lust, die Unterschiede mehr als die Gemeinsamkeiten zu betonen? Scheint so.
    Wir wollen erfahren, was es heißt, eine Ostfrau zu sein. Und was Ostfrauen mit diesem Gepäck nach der Wiedervereinigung anfingen, welche Linien sich ins Heute ziehen. Ostfrauen haben es eher gescheut, über diesen Aspekt ihrer persönlichen Geschichte zu reden. In unserer Gesprächsrunde geht es um Kontinuitäten und Brüche gleichermaßen, um ambivalente Erfahrungen von Glück und Unglück - mit und nach dem Mauerfall.

    Nicht nur für Frauen aus dem Osten!

    Moderation:
    Dr. Gabriele Theiler, Landratsamt Donau-Ries

     

    Frauen im Bilde

    Endlich schöne Bilder selber machen - Ohne Angst vor technischem Equipment. Fotografinnen zeigen Ihnen wie es geht, damit auch Ihnen zukünftig möglichst gute Bilder gelingen.
    Zusammen mit den versierten Fotografinnen können interessierten Frauen mit dem Fotoapparat Impressionen der Veranstaltung  einfangen und erhalten dabei Tipps und Kniffe für die eigene Fotografie. Alle Bilder der Veranstaltung werden am PC ausgewertet und nachbesprochen.

    Moderation: 
    Gabi Böse, ambitionierte Hobbyfotografin
     

    Keine Angst vor dem beruflichen Wiedereinstieg

    Sie denken über Ihren beruflichen Wiedereinstieg nach einer Familien- oder Pflegephase nach? Aber wie schaffe ich das?
    Was habe ich zu bieten? Wie kann ich mich vorbereiten? Wie kann mich die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter hierbei unterstützen? Was bietet der regionale Arbeitsmarkt? Informieren Sie sich im kleinen Kreis von Gleichgesinnten zu diesem Thema. Erhalten Sie neue Impulse und Denkanstöße zum beruflichen Wiedereinstieg. Wir freuen uns auf Sie.

    Moderation:
    Kristin Endres, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Jobcenter
    Jessica Graf, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt; Agentur für Arbeit

      

    Frauen und Finanzen

    Ist „Riestern“ vielleicht doch nicht so schlecht? Was muss ich bei einem Minijob bis € 450,00 EUR monatlich beachten? Wie kann ich auch als Geringverdienerin etwas für meine Rente tun?
    Über dies und andere Themen rund um Steuern und Rente für Frauen können Sie mit einer erfahrenen Beratungsstellenleiterin sprechen.

    Leitung des Gesprächskreises:  
    Edith Sauer, Lohnsteuerhilfeverein HILO e. V.

     

    Frauen verhüllt - eine Anleitung

    Das Kopftuch ist ein Stück Stoff, in das Vieles projiziert wird: Globale Konflikte, ideologische Spannungen oder politische Botschaften. Dabei ist es in erster Linie etwas anderes.
    Wer erfahren möchte wie eine Muslima ein Kopftuch bindet oder es vielleicht selber lernen möchte, ist in diesem Tutorial richtig. Frauen aus dem Internationalen FrauenCafe in Nördlingen zeigen allen Interessierten, wie es geht.

    Tutorial:
    Frauen aus dem internationalen FrauenCafe in Nördlingen zeigen wie es geht!

     

    Zusammen stark und BUNT 

    Ein Malprojekt mit Veronika Jehl-Hampp, Künstlerin

    Weitere Informationen dazu folgen!
     

    Frauen die lesen sind gefährlich!

    Jeder mag Geschichten. Am Frauentag brauchen Sie nicht selber lesen - wir haben einen wahren Ohrenschmaus für Sie: eine Geschichtenerzählerin!
    Das Erzählen von Geschichten hat eine lange Tradition. Die Bedeutung des Erzählens ist dennoch ein wenig in Vergessenheit geraten. Obwohl Geschichten und Anekdoten unser Leben bereichern und uns in unserer Entwicklung weiterbringen können.
    Unter dem Motto: "Nimm dich in Acht vor den Ränken der Frauen" werden Geschichten über List und Anmut von Frauen erzählt. Eine orientalische Geschichte: Nimm dich in Acht vor den Ränken der Frauen, eine sehr lustige Geschichte aus Italien: Die 3 alten Weiber von Venedig und ein Klassiker der Gebrüder Grimm: König Drosselbart, wo Trotz, Kampfgeist und Mut der Frauen auf ganz eigene Weise thematisiert.

    Lassen Sie sich verzaubern, wenn es heißt "Märchenstund hat Gold im Mund".....

    Erzählerin:  Petra Quaiser
     

    Reich und berühmt durchs Ehrenamt?...das ist sicher die Ausnahme!

    Dennoch gibt es kaum einen Bereich in unserem Leben, der nicht durch das Ehrenamt unterstützt und betreut würde: Kultur, Pflege, Politik, Bildung, Feuerwehr und vieles andere mehr. Das Ehrenamt hält unsere Gesellschaft zusammen.

    Und, was ganz wichtig ist: die Arbeit im Ehrenamt macht das eigene Leben reicht und bunt.

    Auf dem Infowalk präsentieren starke Frauen ihr ehrenamtliches Engagement und sprechen mit Interessierten darüber. Kommen Sie dazu und staunen Sie, wie vielfältig die ehrenamtliche Arbeit bei uns im Landkreis ist.

    Für Sie am Infostand: Frauen aus dem Ehrenamt

     

    Refugees – yesterday and today - Parallelen und Kontraste

    Die Realschule Wemding stellt ihr Projekt "Flüchtlinge gestern und heute" vor. Hier untersuchten Schülerinnen und Schüler der Anton-Jaumann-Realschule in Wemding den Umgang mit Flüchtlingen in verschiedenen Regionen in Vergangenheit und Gegenwart.

    Im 1. Jahr arbeiteten die Schülerinnen und Schüler am Thema "Flüchtlinge gestern". Zuerst stellten sie Nachforschungen in ihren Familien oder in ihrem Bekanntenkreis an. Dann nahmen sie Kontakt zu ihren Partnern in Liepaja / Lettland und in Rom / Italien auf, stellten sich gegenseitig vor und tauschten Informationen aus. Sie bereiteten Präsentationen und Websites vor. Die Ergebnisse wurden im Mai 2017 in Wemding in einem Konzert und in einer Ausstellung präsentiert.

    Im 2. Jahr fanden Arbeitsphasen zum Thema "Flüchtlinge heute" statt. Insbesondere interviewten Schülerinnen und Schüler junge “Flüchtlinge von heute” in Wemding. Alle Informationen wurden dann über eTwinning ausgetauscht. Die Ergebnisse von "Flüchtlinge gestern" und von "Flüchtlinge heute" wurden zusammengefügt. Im Mai 2018 fand das Konzert "Frieden und Freiheit" in Liepaja statt, um die erreichten Inhalte zu präsentieren. Die Ergebnisse wurden außerdem auf der Homepage http://erasmus.rs-wemding.de festgehalten.

    Am Frauentag wird das Projekt noch einmal vorgestellt und diskutiert.

    Für alle Interessierten: hier der Link zum Film: www.youtube.com/watch?v=gqTvFWarSRU