Regionalportal Donau-Ries
Regionalportal Donau-Ries
  •  
    Header_17_10.jpg
    Header_13_11.jpg

    Schulpflicht in Deutschland

    Die Schulpflicht in Bayern dauert grundsätzlich zwölf Jahre. Sie gliedert sich in

    • Vollzeitschulpflicht und
    • Berufsschulpflicht

    Hinweis: Die Volljährigkeit ist für die Schulpflicht nicht relevant!

    1. Vollzeitschulpflicht (6-16 Jahre) 

    Die Vollzeitschulpflicht endet nach neun Schuljahren (Art. 37 Abs. 3 BayEUG). Maßgeblich sind die tatsächlichen Schulbesuchsjahre, nicht die Jahrgangsstufen.
    Schulpflichtige Kinder und Jugendliche müssen je nach Alter an einer Grundschule (1.-4. Klasse) oder Mittelschule (5.-9. Klasse) angemeldet werden.

    Hier finden Sie die richtige Schule in Ihrer Nähe:

    Grundschulen im Landkreis Donau-Ries
    Mittelschulen im Landkreis Donau-Ries

    So melden Sie sich an:
    Gehen Sie mit Ihrem Kind in die Schule, die zu Ihrem Wohnsitz gehört und melden Ihr Kind dort an. Dort wird man mit Ihnen beraten, in welcher Klasse der Unterricht erfolgen soll und was Ihr Kind benötigt.

    Was Sie noch wissen sollten:
    In vielen Schulen gibt es auch ein gemeinsames Mittagessen und Betreuung bei den Hausaufgaben.
    Konkrete Informationen erhalten Sie in der Schule Ihres Kindes.
    In einigen Schulen findet auch am Nachmittag Unterricht statt (Ganztagsklassen).

    Wichtig: Der Landkreis Donau-Ries unterstützt Sie auch finanziell, damit Ihre Kinder gut lernen können: z.B. bei Kosten für Mittagessen, Schulsachen, Lernförderung, Schulausflüge, Ferienbetreuung, Sportvereinen, Musikschule und anderem.

    Fragen Sie nach: Unterstützung bei Bildung und Teilhabe

    Hier erhalten Sie Hilfe: 
    Hilfe erhalten Sie vom Jugendmigrationsdienst.
    Konkrete Informationen erhalten Sie auch in der Schule Ihres Kindes.


    2. Berufsschulpflicht 

    Die Berufsschule ist eine Pflichtschule für Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren, in Ausnahmefällen sogar bis 25 Jahre. Jugendliche ohne Ausbildungsverhältnis, die das 12. Schulbesuchsjahr noch nicht vollendet haben, müssen sich grundsätzlich in der Berufsschule anmelden.
    Das Informationsblatt für berufsschulpflichtige Jugendliche mit Migrationshintergrund informiert über Besonderheiten. 

    Hier finden Sie die richtige Berufsschule in Ihrer Nähe:

    Staatl. Berufsschule Nördlingen 
    Ludwig-Bölkow-Schule; Staatl. Berufsschule Donauwörth 

    So melden Sie sich an:

    Persönliche Anmeldung
    Zur persönlichen Anmeldung an der Berufsschule sind alle Dokumente der bisherigen Schullaufbahn (zum Beispiel Zeugnisse) und Ausweisdokumente mitzubringen.

    Online-Anmeldung
    Über diesen Link gelangen Sie zum Anmeldeformular für die Staatl. Berufsschule in Donauwörth

    Was Sie noch wissen sollten:
    In Berufsintegrationsklassen (BIK) können berufsschulpflichtige Asylbewerber und Flüchtlinge und andere berufsschulpflichtige junge Menschen, die einen vergleichbaren Sprachförderbedarf haben (z.B. neu zugezogene EU-Ausländer), bis zum Alter von 25 Jahren aufgenommen werden.
    Die Beschulung ist auf insgesamt zwei Jahre ausgelegt und ist ausgerichtet auf Spracherwerb und Berufsvorbereitung. Unter bestimmten Bedingungen kann mit dem Abschlusszeugnis der Berufsschule auch ein mittlerer Schulabschluss erreicht werden.
    Sprachintensivklassen (SIK) stellen ein erstes Unterrichtsangebot für berufsschulpflichtige Asylbewerber in den Erstaufnahmeeinrichtungen dar und werden auch an den Berufsschulen angeboten, um für neu Zugezogene die Zeit bis zum Start der Berufsintegrationsklassen zu Beginn des kommenden Schuljahres zu überbrücken.

    Hier erhalten Sie Hilfe:
    Hilfe erhalten Sie vom Jugendmigrationsdienst.
    Konkrete Informationen erhalten Sie auch in der Berufsschule.Über diesen Link gelangen Sie zum Anmeldeformular für die Staatl. Berufsschule in Donauwörth